Kompetenzen

"Wissen und Wertschätzung schaffen nachhaltige Erfolge."
Um diese Erfolge zu erzielen, ist zum einen das umfassende, aktuelle Wissen um Standards und Konzepte erforderlich. Zum anderen müssen die daraus resultierenden Maßnahmen von der Belegschaft der Organisation aktiv umgesetzt und gelebt werden und eine professionelle Kommunikation mit allen Stakeholdern erfolgen.

Das Team von trias consulting besteht aus Nachhaltigkeitsspezialisten, Reporting-Praktikern, Auditoren sowie Kommunikationsprofis aus der klassischen und der Live-Kommunikation. Wir beherrschen nicht nur die Klaviatur der Nachhaltigkeit sondern auch der Kommunikation.

Um unser Wissen stets auf dem aktuellsten Stand zu halten, haben wir uns auf bestimmte Standards und Konzepte spezialisiert. Neben dem Besuch der jeweiligen Fachkonferenzen beteiligen wir uns aktiv an Multistakeholder-Foren und publizieren unser Wissen in den Branchen und der Lehre.

Standards, Konzepte und Umsetzung

Für eine erfolgreiche Nachhaltigkeitsberichterstattung  existieren viele, verschiedene Konzepte und Rahmenwerke. Um Ihnen die bestmögliche Beratung zu gewährleisten, haben wir uns spezialisiert. Wir beraten Sie in der Anwendung des Deutschen Nachhaltigkeitskodex, der Richtlinien der Global Reporting Initiative und der rechtssicheren Abgabe einer nichtfinanziellen Erklärung im Rahmen Ihrer Jahresberichterstattung. Wir unterstützen Sie in der erfolgreichen Anwendung des UN Global Compact und der der Integration der Sustainable Development Goals sowie der Erfüllung des Nationalen Aktionsplans Menschenrechte und stimmen die verschiedenen Konzepte aufeinander ab. Dabei berücksichtigen wir Ihren individuellen Entwicklungspfad zur Nachhaltigkeit, die Implementierung der notwendigen Strategien und Mangementsysteme und entwickeln die nötigen interen und externen Kommunikationskonzepte.

DNK Deutscher Nachhaltigkeitskodex
Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex ist ein anerkanntes Rahmenwerk zur Berichterstattung nichfinanzieller Informationen. Er erfüllt die Anforderungen des seit März 2016 geltenden Umsetzungsgesetzes zur Erfüllung der CSR-Richtlinie in der finaziellen Jahresberichterstattung.
In 20 Kriterien werden Nachhaltigkeitsstrategie und Konzepte zur Umsetzung dargestellt. GRI oder EFFAS Leistungsindikatoren machen Nachhaltigkeitsleistungen vergleichbar und stellen die Mindestanforderungen zur Erfüllung der gesetzlichen CSR-Berichtspflicht sicher.

Darüber hinaus bietet der DNK die Möglichkeit, Investoren und Analysten Informationen zu ökologischen, sozialen und Governance-Aspekten (ESG) darzustellen und so Finanzierungsentscheidungen zu erleichtern. Der DNK ist ein "schlanker" Einstieg in die Nachhaltigkeitsberichterstattung und durch die Nutzung von GRI-Indikatoren zukunftsfähig.

Als Schulungspartner des DNK helfen wir Ihnen den Berichtsstandard in Ihre Jahresberichterstattung zu integrieren und die notwendigen Strategie- und Umsetzungskonzepte zu entwickeln und zu implementieren. Der DNK ist Ihr Einstieg in die professionelle Berichterstattung.

GRI Global Reporting Initiative
Der GRI-Berichtsrahmen ist ein internationaler Standard für die Berichterstattung zu ökonomischen, ökologischen und gesellschaftliche, sozialen Leistungen eines Unternehmens. In drei allgemeinen und 33 themenspezifischen Standards gibt die Global Reporting Initiative international vergleichbare Nachhaltigkeitsindikatoren zur Berichterstattung vor. 

Dabei kann zwischen drei Berichtsoptionen gewählt werden: Kern (Core) und umfassend (comprehensive) oder nur zu einer Standardserie, beispielsweise Umwelt, oder nur zu einem Thema (GRI-referenced). Damit ist es möglich, die Inhalte in ganz unterschiedliche Formate der Berichterstattung zu integrieren und dennoch Bezug auf die GRI Standards zu nehmen.

Als anerkannter Trainingspartner der Global Reporting Initiative unterstützen wir Sie in der Bestimmung Ihres Entwicklungspfades, der Anwendung des Standards und der Entwicklung der notwendigen Strategie- und Umsetzungskonzepte. Die Anwendung der GRI Standards professionalisiert Ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung und Kommunikation gegenüber Ihren Stakeholdern.

SDG Sustainable Development Goals
Die Sustainable Development Goals setzen weltweit einheitliche Maßstäbe für Prioritäten und Ziele einer nachhaltigen Entwicklung. Sie rufen weltweit Regierungen, Unternehmen und die Gesellschaft zum Handeln auf, um im Rahmen der Möglichkeiten unseres Planeten die Armut zu beseitigen und allen Menschen ein würdevolles und chancenreiches Leben zu ermöglichen. Die SDGs decken ein breites Spektrum an Nachhaltigkeitsthemen ab, die auch für die Wirtschaft relevant sind. 

Unternehmen können die SDGs als Rahmenwerk verwenden, um ihre Strategien, Ziele und Aktivitäten zu gestalten, zu steuern und zu berichten. In 17 übergeordneten Zielen und spezifisch und praktisch umsetzbaren Unterzielen haben das World Business Council for Sustainable Development WBCSD, die Global Reporting Initiative GRI und der UN Global Compact eine Vorgabe für verantwortungsvolle Entwicklungsaktivitäten geschaffen.

Wir unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter dabei, die SDGs zu verstehen, auf Ihr unternehmerisches Handeln zu beziehen und in Ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung zu integrieren. Der Blick über den "Tellerrand" und das Verständnis für das "Große und Ganze" wird Ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten einen zusätzlichen Schub geben und Ihre Mitarbeiter motivieren.

nfE Nichtfinanzielle Erklärung
Seit März 2016 ist die nichtfinanzielle Erklärung für bestimmte, kapitalmarkt-orientierte Unternehmen gesetzlich verpflichtend. Diese Unternehmen müssen nun im Rahmen ihrer Jahresberichterstattung eine Erklärung zu Nachhaltigkeitsindikatoren und Konzepten abgeben. Die Erklärung kann im Lagebericht integriert oder als eigenständiger Bericht erfolgen. Der DRS20 gibt Aufschluss über den Umfang der nichtfinanziellen Erklärung und die Darstellungsoptionen.

Wir beraten Sie, wie die nfE in Ihre Berichterstattung am besten eingegliedert werden kann und wie die nötigen Konzepte und Due-Dilligence-Prozesse beschrieben und aufgesetzt werden. Die professionelle Auswahl des passenden Rahmenwerks zur Berichterstattung sichert Ihre Rechtskonformität.

UNGC UN Global Compact
Der United Nations Global Compact (UNGC) wurde im Jahr 2000 auf Initiative des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan gegründet. Es ist heute das weltweit größte Netzwerk für unternehmerische Verantwortung, in dem sich nicht nur Unternehmen, sondern auch Regierungs- und Nichtregierungsinstitutionen sowie Bildungseinrichtungen engagieren.

In 10 Leitsätzen berichten Unternehmen und Organisationen jährlich über ihre Aktivitäten in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen Umwelt und Klima sowie Korruptionsprävention.

Wir helfen Ihnen, den UNGC in Ihre Berichterstattung zu integrieren und die verschiedenen Berichterstattungsprozesse zu optimieren. Der optimierte Berichterstattungsprozess schont Ihre Ressourcen.

NAP Nationaler Aktionsplan Menschenrechte
Im Dezember 2016 hat die Bundesregierung den Nationalen Aktionsplan Menschenrechte verabschiedet. Erstmals sind deutsche Unternehmen aufgefordert, Risiken im Bereich Menschenrechte in ihrer Lieferkette zu identifizieren und entsprechende Konzepte zur Vermeidung und Minderung von Menschenrechtsverletzungen zu entwickeln. Bis 2020 sollen mindestens 50 % aller deutschen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern einen Prozess menschenrechtlicher Sorgfalt aufsetzen.

Wenn dies nicht der Fall ist, so wird eine gesetzlich verbindliche Regelung – und Ausweitung der Zielgruppe – in Erwägung gezogen. Der Review-Prozess startet mit dem Berichtsjahr 2018 und soll im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung erfolgen.

Wir unterstützen Sie dabei, den NAP in Ihre Berichterstattung zu integrieren und Ihre Lieferkette Schritt für Schritt zu analysieren, Risiken zu identifizieren und passende Konzepte zu entwickeln. Mit einer Tool-Box für Ihre Lieferantentage und einem online-Tool erleichtern und standardisieren wir Ihre Stakeholder-Kommunikation.

GDS Global Destination Sustainability Index
Der GDS-Index ist ein standardisiertes Bewertungs-Tool für die MICE-Branche. Das Tool misst und vergleicht die sozialen und ökologischen Nachhaltigkeitsstrategien, Richtlinien und die Leistungsfähigkeit der teilnehmenden Destinantion sowie der beteiligten Marktteilnehmer. Durch das weltweit einzige Nachhaltigkeits-Ranking für Destinantionen erhalten Veranstaltungsplaner bei der Auswahl von Destinationen einen Überblick und Einblick, wie nachhaltig Städte tatsächlich sind. 

Weiterhin hilft der Index Destinantionen durch Benchmarking ihre Leistungsfähigkeit zu analysieren und zu identifizieren , in welchen Bereichen sie sich verbessern können.

Als Destination beraten wir Sie und Ihre Marktteilnehmer in Nachhaltigkeitskonzepten zur erfolgreichen Teilnahme am Global Destination Sustainability Index. 

Managementsysteme
Um die Nachhaltigkeitsleistung messbar zu machen und in einem strategischen Prozess zu integrieren ist ein Managementsystems unabdingbar. Mit dem Managementsystem kann die Einhaltung externer Richtlinien und Anforderungen überprüft werden. Es stellt die korrekte Messung sowie die sinnvolle Messbarkeit der geforderten Indikatoren sicher. Als Grundlage dienen verschiedene Rahmenwerke, wie die GRI Standards, die DIN-Normen 14001 für Umweltleistungen, die DIN 20121 für nachhaltige Veranstaltungen, die ISO 26000 für gesellschaftliche Verantwortung, EMAS im Umweltbereich und der DNK sowie weitere Standards des Qualitäts-Managements. 


Wir unterstützen Sie bei der Implementierung des für Sie und Ihre Normenauswahl passenden Managementsystems. Als interne Auditoren bereiten wir Ihre Zertifizierung vor und sparen Ihre Zeit.

Change-Kommunikation
Die Transformation zur Nachhaltigkeit ist immer ein Veränderungsprozess, der aktiv begleitet werden muss. Die externe und intene Stakeholder-Kommunikation muss alle Beteiligten mitnehmen, involvieren und informieren.  

Wir entwickeln Kommunikationskonzepte, die Ihre Stakeholder mitnehmen und involvieren

trias consulting

Berater-Team

Martina Riediger
Senior Beratung & Partner


Fachberaterin Touristik und Event
Hotelkauffrau und Dipl. Touristikfachfrau Fachautorin Nachhaltigkeit
Qualitätsmanagerin ISO9001:2015
Auditorin Qualitätsmanagement


E-Mail

Christian Oblasser
Senior Beratung & Partner

Fachberater Reporting und Change
Dipl. Kommunikationswirt
Fachautor Nachhaltigkeit
Strategieberater
Spezialist GRI und DNK


E-Mail

Claudia van't Hullenaar
Senior Beratung


Fachberaterin nachhaltige Destinationen, nachhaltige Veranstaltungen
Trainerin Design Thinking Methodik
Mitglied Sustainability Events Commitee 
Spezialistin SDG und GDS-Index
Gründerin Sustained Impact

E-Mail



Jürgen Arbter
Senior Beratung


Fachberater Leitbild und Change
Dipl. Kommunikationswirt
Mitglied FNE Forum für nachhaltige Geldanlagen
Strategieberater und Fachberater ESG
Gründer Re-public Kommunikation

E-Mail

Anne Radke
Beratung


Fachberaterin Nachhaltigkeitsmanagement, nachhaltige Veranstaltungen
Dipl. Kommunikationswirtin
Nachhaltigkeitsmanagerin (TÜV) 
Qualitätsbeauftragte ISO9001:2015

E-Mail



Gabriele Fritze
Administration


Organisationstalent mit professionellem Tourismus-Background
Terminjonglage mit bester Laune




E-Mail

    copyright 2017 trias consulting Beratung für nachhaltige Prozesse - Impressum - Datenschutz