Nachhaltigkeitsbericht

Für das Berichtsjahr 2017 haben wir unsere erste DNK Erklärung mit ergänzenden GRI Leistungsindikatoren abgegeben.


Strategie


Prozess


Umwelt


Gesellschaft

Liebe Kunden, Geschäftspartner und Interessierte,
als kleines, wachsendes Unternehmen haben wir für das Berichtsjahr 2017 unsere erste Erklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex mit den ergänzenden Leistungsindikatoren der Global Reporting Initiative abgegeben. Dies soll zeigen, dass wir von Beginn an nachhaltiges Wirtschaften und Handeln ernst nehmen und in unsere eigene Organisation integriert haben. Wir werden zukünftig unseren Zielrahmen der Nachhaltigkeit ständig verbessern und unserem Wachstum anpassen. Dies ist uns als Inhaber ein wichtiges Ziel und dafür stehen wir als Ansprechpartner und Umsetzungsverantwortliche täglich ein: Für unser Unternhemen, unsere Geschäftspartner und Kunden sowie die Gesellschaft. Nur gemeinsam können wir die ehrgeizigen Ziele der deutschen Politik im Klimaschutz und auf dem Weg in eine nachhaltige Welt- und Wertegemeinschaft erreichen.
Ihre Martina Riediger und Ihr Christian Oblasser

STRATEGIE

"Wissen und Wertschätzung schaffen nachhaltige Erfolge" ist unsere Unternehmensvision. Dieser Leitsatz prägt unsere tägliche Beratungsarbeit und wirkt gleichermaßen nach innen. 

Das CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetz und die geforderte Umsetzung der Sustainable Development Goals stellen Unternehmen und Kommunen vor große Herausfoderungen. Wir machen Unternehmen, Organisationen und Institutionen fit für den Wandel. Mit einem Netzwerk freier Berater bieten wir ein breit gefächertes Dienstleistungsspektrum im Bereich der Nachhaltigkeit an. Wir haben uns auf die Branchen Tourismus, "Meeting, Incentive, Convention & Event" (MICE) sowie Energie, Infrastruktur und Kommunen spezialisiert. Wir orientieren uns an den von uns verwendeten Rahmenwerken, wie beispielsweise dem Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK), der Global Reporting Initiative (GRI), dem Integrated Reporting Framework (IR), dem Carbon Disclosure Project (CDP) und den Sustainable Development Goals (SDG). In diesen Konzepten und Rahmenwerken bieten wir mit unserem Berater-Team den kompletten Beratungsprozess von der Analyse bis zur Kommunikation an.

Um eine fundierte Beratung zu gewährleisten, bilden wir uns und unser Berater-Team mit internen und externen Maßnahmen ständig weiter. So können wir Unternehmen und Organisationen erfolgreich auf dem Weg zu einer verbesserten nachhaltigen Leistung begleiten. Eine eigene, ausgesprochene Nachhaltigkeitsstrategie ist aufgrund der geringen Wertschöpfungstiefe derzeit nicht geplant.

Unsere Dienstleistungen

trias consulting berät Unternehmen, Organisationen und Institutionen dazu, ihre Prozesse nachhaltiger zu gestalten. Unsere Dienstleistungen umfassen:

Beratung zu Nachhaltigkeitskonzepten und -prozessen

interne und externe Nachhaltigkeitskommunikation

Nachhaltigkeitsberichterstattung

Qualitätsmanagement und Audit

Change-Management und -kommunikation

Finanzkommunikation

Unseere Wertschöpfungskette

Als Dienstleistungsunternehmen ist unsere Wertschöpfungskette  wenig komplex. Sie umfasst:

Die Erbringung unserer Beratungsdienstleistung (persönlich oder mit assoziierten Beratern)

Die Installierung und Betreuung eines Kommunikationssystems zur nachhaltigen Bildung

Die Vergrößerung und Pflege unseres Netzwerks (Berater, Kunden und Wissenschaft)

Die Steuerung des Marketing-Mix zur Bekanntmachung unserer Dienstleistungen

In all diesen Bereichen unserer Wertschöpfungskette beachten wir die ökologischen, sozialen wie auch ökonomischen Aspekte der Nachhaltigkeit. Dazu verfügen wir über interne Richtlinien (beispielsweise eine Einkaufs- und Reiserichtlinie).
Unsere Geschäftspartner sind auf der einen Seite freie Nachhaltigkeitsberater (mit ihnen kommunizieren wir im Netzwerk) und auf der anderen Seite unsere Kunden. Die Mitglieder unseres Beraternetzwerks bewegen sich ausschließlich im Umfed der Nachhaltigkeitsberatung und -bildung. Für unsere Kunden entwickeln wir maßgeschneiderte Konzepte zur Verbesserung ihrer Nachhaltigkeitsleistung. 
Aufgrund unserer nicht komplexen Lieferkette verzichten wir derzeit auf eine Analyse von Risiken im Bereich der Nachhaltigkeit. Wir kommunizieren mit unseren Lieferanten für Büromaterialien und IT nicht zu Nachhaltigkeitsthemen, sondern wir arbeiten möglichst mit nachhaltig agierenden Lieferanten in diesem Bereich zusammen. Anhaltspunkt ist uns in diesem Bereich der Einsatz der branchenüblichen Siegel.

Wesentlichkeit

  • Dauerhafte und effiziente Erbringung unserer Dienstleistung
  • Bereitstellung eines vielfältigen Beraternetzwerks
  • Wissensbasierter Erhalt der Qualität unserer Dienstleistung
  • Erfolgreiche Vermarktung unserer Dienstleistung
  • Wertschätzender Umgang mit unseren Stakeholdern
  • Aus- und Fortbildung
  • Arbeitnehmerrechte und faire Entlohnung
  • Einhaltung von Arbeitsnormen
  • Kommunikation und Stakeholder-Dialoge
  • Innovation (Produkt und Prozess)
  • Kooperationen (Wissenschaft und Gesellschaft)
  • Maßgeschneiderte Bildungskonzepte
  • Co-Working-Space anstelle aufwendiger eigener Bürostruktur
  • Cloudbasierte IT-Dienstleistungen anstatt eigener Server
  • Einkäufe für Büroausstattung und -materialien sowie IT gemäß unserer nachhaltigen Einkaufsrichtlinie
  • Klimaneutralität für unvermeidbare Emissionen wie beispielsweise Druck und Reisetätigkeit
  • Block with media and "typed" text effect.

  • Enter in any string, and watch it type at the speed you have set

  • Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisic elit.
  • Block with media and "typed" text effect.

  • Enter in any string, and watch it type at the speed you have set

  • Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisic elit.
  • Block with media and "typed" text effect.

  • Enter in any string, and watch it type at the speed you have set

  • Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisic elit.

Darüber hinaus bestehen keine ökologischen oder sozialen Risiken. Die bereits oben genannten veränderten gesetzlichen und sozialen Rahmenbedingungen stellen eine Chance für unsere unternehmerische Tätigkeit dar. 

Unsere Ziele (bis Dezember 2018)

Code of Conduct

Erweiterung des Code of Conduct auf Beschäftigungsverhältnisse freier Mitarbeiter

Sustainable Development Goals

Deutliche Erhöhung des Einbezugs der Sustainable Development Goals (SDG) in unsere Schulungs- und Beratungstätigkeit sowie in unser eigenes unternehmerisches Handeln

Nachhaltige Entwicklung

Stärkung der regionalen kommunalen nachhaltigen Entwicklung durch maßgeschneiderte Beratungs- und Weiterbildungspakete

Stakeholder-Dialoge

Aufbau externer Stakeholder-Dialoge im Bereich nachhaltiger Entwicklung und Bildung insbesondere im kommunalen und touristischen Umfeld

Durch den Aufbau der Plattform "Sustainable Meetings Berlin" wird unsere Geschäftstätigkeit vor allem die nachhaltige Entwicklung des Kongreßstandorts Berlins gestärkt. Dieses qualitative Ziel wurde vollumfänglich erreicht und wird auch in 2018 hinein wirken.

trias consulting führt intern quartalsweise Zielerreichungs-Meetings durch. Dort werden die gesetzten Ziele bewertet, priorisiert und deren Erreichung kontrolliert sowie neue Nachhaltigkeitsziele gesetzt. 

PROZESS

trias consulting ist eine inhabergeführte Gesellschaft und erbringt ihre Dienstleistungen selbst oder mit ihrem Beraternetzwerk. Daher sind Martina Riediger und Christian Oblasser als das höchste Kontrollorgan zur Überprüfung der Einhaltung der gesetzten Nachhaltigkeitsziele und der Einhaltung der Nachhaltigkeitskonzepte verantwortlich. In vierteljährlichen Abstimmungen wird die Unternehmenstätigkeit im Sinne einer Chancen-Risiko-Einschätzung betrachtet. So werden auch Einkaufs- und Reiserichtlinie und der Code of Conduct regelmäßig überprüft und angepasst. Aufgrund der bestehenden Struktur wurde bisher auf die Definition von Leistungsindikatoren verzichtet. Bei einer Vergrößerung der Struktur werden entsprechende Leistungsindikatoren eingeführt. Die wesentlichen Handlungsfelder sind:

Transparenz und Kommunikation

Unser Handeln ist dem Open-Source-Gedanken verpflichtet. Wir stehen in einem transparenten und kommunikativen Austausch mit unseren Stakeholdern. Wissen und Erfahrung publizieren wir in Fachbüchern und Artikeln.

Recht und Gesetz

Wir halten uns an geltende Gesetze und fordern dies auch von unseren Partnern. Unser Code of Conduct schreibt dies fest. 

Umwelt

In unserer Einkaufsrichtlinie verschreiben wir uns der nachhaltigen Beschaffung und der Beachtung von Umweltstandards.

Datenschutz

Wir achten die sichere und gesetzeskonforme Beschaffung und Speicherung von Daten zu unseren Kunden und Projekten. Bei Dienstleistungen in der Data-Cloud halten wir deutsche Gesetze und Richtlinien ein.

Antikorruption

In unserer unternehmerischen Tätigkeit ist kein Platz für Korruption. Im Rahmen unseres Code of Conduct verpflichten wir auch unsere Dienstleister zu gesetzeskonformen Verhalten und empfehlen Verstöße gegen Recht und Gesetz zu melden.

Beteiligung von Anspruchsgruppen

In einem internen, strukturierten Diskussionsprozess haben wir unsere direkten und indirekten Stakeholder identifiziert. trias consulting konnte im Rahmen seiner Beratungstätigkeit dieses Stakeholder-Universum bestätigen. Unsere Anspruchsgruppen sind derzeit ausschließlich im Bereich Business-to-Business zu finden. Direkte Anspruchsgruppen sind unsere Kunden, unser Beraternetzwerk, relevante Industrie- und Branchenverbände sowie unser Finanzdienstleister. Indirekte Stakeholder sind die Medien und Fachexperten sowie NGO. Mit unseren Kunden pflegen wir eine offene und transparente Kommunikation über ein internes, soziales Netzwerk. Unsere Kunden und Berater können hier mit uns in den Dialog treten. Mit Fachexperten, Industrie- und Branchenexperten sowie NGO treten wir durch die regelmäßige Teilnahme an Fachkonferenzen und Fachmessen sowie Bar Camps in Kontakt. Wichtige Themen aus diesen Dialogen werden in der vierteljährlichen Chancen-Risiko-Abstimmung in unsere unternehmerische Tätigkeit integriert. 

Innovation und Produktmanagement

Unsere Beratungsdienstleistung erfolgt ausschließlich auf der Basis der Verbesserung von sozialen und ökologischen Wirkungen. Wir sind bestrebt, unsere Dienstleistungen und unsere Kommunikation stets zeitgemäß zu gestalten. Das heißt für unsere Stakeholder-Kommunikation, die bestehende Social-Media-Plattform weiter auszubauen. Im Fokus steht dabei die gemeinsame Arbeit an Projekten und Dokumenten, die Vermeidung von Papier und die Identifikation relevanter Wünsche unserer Stakeholder. In unsere Schulungs- und Beratungskonzepte integrieren wir erlebnisorientierte Formate, die das Lernen nachhaltig unterstützen. Wir prüfen derzeit den Einsatz von online-Medien, wie beispielsweise Webinaren, zur orts- und zeitungebundenen Wissensvermittlung. Im Berichtsjahr 2017 haben wir die Erstellung eines Studienheftes zur nachhaltigen Veranstaltungsorganisation für ein Studieninstitut verantwortet. Damit wurde unser Ziel erreicht, uns aktiv im Bereich der Aus- und Fortbildung zu engagieren. Außerdem beobachten wir neue Konzepte der Nachhaltigkeitsberichterstattung, wie beispielsweise zur 2-Grad-Kompatibilität und wissensbasierten Zielen.
trias consulting bietet aus den genannten Gründen ausschließlich Konzepte und Dienstleistungen an, die positiv auf die Kunden wirken und deren Nachhaltigkeitsleitung verbessern. 

GRI Leistungsindikatoren Prozess

Vergütungspolitik: Der Leistungsindikator G4-51a ist derzeit nicht auf uns anwendbar, da wir keine festangestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben.

Verhältnis der Jahresvergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters in jedem Land mit signifikanten geschäftlichen Aktivitäten zum mittleren Niveau (Median) der Jahresgesamtvergütung aller Beschäftigten (ohne den höchstbezahlten Mitarbeiter) im selben Land: Der Leistungsindikator G4-54 ist derzeit nicht auf uns anwendbar, da wir keine festangestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben.

Wichtige Themen und Anligen der Stakeholder: Im Berichtsjahr 2017 fanden keine persönlichen Stakeholder-Gespräche zu neuen Nachhaltigkeitskonzepten oder Beratungsansätzen statt. Aus unserem Beraternetzwerk kam der Wunsch die SDG tiefer in unsere Tätigkeit zu integrieren. Wir haben diesen Wunsch aufgenommen und prüfen derzeit die systematische Einbindung.

Prozentsatz der Finanzanlagen, die eine positive oder negative Auswahlprüfung nach Umwelt- oder sozialen Faktoren durchlaufen: Alle unsere Finanzierungen und Kapitalflüsse finden über die nachhaltige Triodos-Bank statt. So wird sichergestellt, dass alle Zahlungsströme und Kontokorrent zu 100% auf Umwelt- und Sozialfaktoren geprüft sind. Darüberhinaus tätigt trias consulting keine Finanzanlagen.

UMWELT

trias consulting ist ein Beratungsunternehmen. Daher beanspruchen wir in unserer unternehmerischen Tätigkeit nur sehr geringfügig natürliche Ressourcen. Im Rahmen der Erbringung unserer Dienstleistungen sind Wasserverbrauch, Biodiversität, Flächennutzung, Luftverschmutzung, der Einsatz erneuerbarer Energien nicht wesentlich. Kritische Abfälle fallen nicht an. Eine Mülltrennung im haushaltsüblichen Sinne findet statt.

Für uns sind die Bereiche Mobilität und Beschaffung beeinflussbar. Unsere Reiserichtlinie regelt dies bereits hinreichend und sieht den Einsatz von ÖPNV und Bahnreisen vor Flugreisen vor. Derzeit befindet sich ein PKW in der betrieblichen Nutzung. Wir prüfen, diesen PKW im Rahmen der Ersatzbeschaffung durch ein Elektro- oder Hybridfahrzeug zu ersetzen.

trias consulting verzichtet auf eigene, ausschließlich selbst genutzte Büroräume und nutzt das Konzept des Co-Workings. Wir werden in der kommenden Berichtsperiode den Einsatz erneuerbarer Energien im Rahmen eines Umzugs des Co-Working-Spaces (Juni 2018) befördern. Ein Konzept zur Mülltrennung und zum Einsatz ökologischer Reinigungsmittel wurde bereits eingeführt. Im Rahmen der Beratungstätigkeit versuchen wir Papier so weit wie möglich zu vermeiden, in dem wir einen Großteil unserer Prozesse elektronisch abbilden. Unsere Reiserichtlinie sieht die Nutzung von ÖPNV und Bahn vor. Flugreisen nur in bestimmten Fällen.

Wo möglich, zum Beispiel in der Beschaffung unserer Betriebsmittel, beachten wir ökologisches Handeln im Rahmen unserer Einkaufsrichtlinie. So werden Waren und Dienstleistungen mit anerkannten Öko-Siegeln bevorzugt. 

GRI Leistungsindikatoren Umwelt

Energieverbrauch innerhalb der Organisation: Derzeit wird der Energieverbrauch innerhalb der Organisation nicht erfasst. Da trias consulting nicht über eigene, ausschließlich selbst genutzte Büroräume verfügt, ist der Energieverbrauch nicht wesentlich. Die Einführung erneuerbarer Energien für die Co-Working-Spaces wird geprüft. Der Leistungsindikator G4-EN3 findet daher keine Anwendung.

Der Energieverbrauch innerhalb der Organisation wird nicht erfasst, sodass eine planvolle Reduktion des Energieverbrauchs nicht möglich und auch nicht wesentlich ist (siehe G4-EN3). trias consulting übt seine Tätigkeit in sogenannten Co-Working-Spaces oder direkt beim Kunden aus und hat aus diesem Grund keine Mitsprache an der Zielsetzung zur Verringerung der Energieverbräuche beim Kunden oder in den Co-Working-Spaces. Allerdings weist trias consulting regelmäßig auf Potentiale zur Verringerung der Energieverbräuche - insbesondere im Rahmen der Beratungstätigkeit bei Kunden - hin. Der Leistungsindikator G4-EN6 findet daher keine Anwendung.

Für das Kerngeschäft von trias consulting ist die Nutzung sowie Entnahme und Einleitung von Wasser nicht wesentlich. Daher findet der Leistungsindikator G4-EN8 keine Anwendung.

Für das Kerngeschäft von trias consulting ist das Management von Abfall nicht wesentlich. Daher findet der Leistungsindikator G4-EN23 keine Anwendung.

trias consulting kauft keine wesentlichen Energiemengen ein. Die Umstellung auf erneuerbare Energien für den Co-Working-Space ist geplant. Die anteilige Berichterstattung von trias consulting im Scope 2 wird geprüft. Deshalb findet der Leistungsindikator G4-EN16 im Berichtsjahr 2017 keine Anwendung.

Derzeit besteht noch kein messbares Indikatorenset für Geschäftsreisen. Der Aufbau eines entsprechenden Indikatorensets (Flug, Bahn, PKW) ist für die kommenden Berichtsjahre geplant. Deshalb findet der Leistungsindikator G4-EN17 im Berichtsjahr 2017 keine Anwendung.

Da die Geschäftstätigkeit von trias consulting außerhalb der Mobilität keine signifikanten, beeinflussbaren THG-Emissionen zur Folge hat und ein Indikatorenset im Scope 3 noch nicht verfügbar ist, wurden keine Reduktionsziele gesetzt. Der Leistungsindikator G4-EN19 findet daher im Berichtsjahr 2017 keine Anwendung.

GESELLSCHAFT

Arbeitnehmerbelange

Im Berichtsjahr 2017 hatte trias consulting keine festen Angestellten, sodass keine nennenswerten Maßnahmen zu Arbeitnehmerrechten sowie im Bereich Diversity, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz nötig waren. In diesem Sinne liegt das Nachhaltigkeitsmanagement ausschließlich bei den beiden Inhabern des Unternehmens.

Im Rahmen unserer Beratungstätigkeit unterstützen wir unsere Kunden wirksame Beteiligungsmodelle umzusetzen und Diversity-, Arbeitssicherheits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen in ihre Prozesse zu implementieren. In unserem Beraternetzwerk sind Menschen mit Einschränkungen, Migrationshintergrund und vielfältigen Lebensentwürfen gern gesehen und Bestandteil einer breit gefächerten Beratung. Eine angemessene Bezahlung - insbesondere freier Berater - ist für uns selbstverständlich.

Die beiden Geschäftsführer bilden sich regelmäßig fort. Derzeit prüfen wir, wie wir ein Konzept zur Förderung freier Mitarbeiter, zum Beispiel im Sinne einer Akademie, etablieren können.

trias consulting ist bisher ausschließlich in Deutschland tätig, sodass unser ausschließlicher Fokus auf der Einhaltung des nationalen Gesetzes- und Verordnungsrahmen liegt.

Menschenrechtliche Sorgfaltspflicht

Unser Code of Conduct und unsere Einkaufsrichtlinien thematisieren auch menschenrechtliche Faktoren. Wir lehnen Verstöße gegen menschenrechtliche Sorgfaltspflichten strikt ab. Da die Wertschöpfungskette in unserem Kerngeschäft auf die Erbringung von Beratungsleistungen und unsere wesentliche Lieferkette auf Deutschland, den deutschsprachigen Raum und das europäische Ausland beschränkt ist, schätzen wir die Risiken im Zusammenhang mit Menschenrechtsverstößen als nicht wesentlich ein.

Gemeinwesen

Im Berichtsjahr 2017 haben wir eine regionale Destination Management Organisation Pro-bono im Bereich der Entwicklung des nachhaltigen Geschäfts- und Veranstaltungstourismus beraten. Wir prüfen die Ausweitung dieser Tätigkeit auf weitere Segmente oder weitere Institutionen für die kommenden Jahre. Spenden oder Sponsoring fanden nicht statt.

Politische Einflussnahme

Im Berichtsjahr 2017 war trias consulting nicht politisch tätig. Zahlungen an Vereine, Verbände und Organisationen über Pflichtbeiträge (z.B. IHK) hinaus wurden nicht geleistet. Im Berichtsjahr bestanden keine Mitgliedschaften in Parteien oder Wirtschaftsverbänden. trias consulting hat sich nicht aktiv oder indirekt an Gesetzgebungsverfahren beteiligt.

Gesetzes- und richtlinienkonformes Verhalten

In unserem Code of Conduct verpflichten wir uns und unsere Partner zur Einhaltung der Gesetze und zu Antikorruptionsmaßnahmen. Unser gesamtes Geschäft findet in Deutschland oder im deutschsprachigen Raum statt, unsere Lieferkette beschränkt sich auf Partner aus Deutschland oder dem europäischen Raum, sodass die Risiken der Korruption nicht wesentlich sind.

Als Geschäftsführer von trias consulting verpflichten sich Martina Riediger und Christian Oblasser beim Verdacht auf Korruption ein Lieferantengespräch zu führen und sich im Fall der positiv bestätigten Korruption vom Lieferanten zu trennen und rechtliche Schritte einzuleiten. Feste Angestellte waren im Berichtsjahr 2017 nicht beschäftigt, sodass kein Hinweisgebersystem besteht.

Da trias consulting im Kerngeschäft für die öffentliche Hand tätig ist, sind die folgenden Gesetze und Verordnungen von besonderer Bedeutung: 

Korruptionsregistergesetz

Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen

Gesetz zur Arbeitnehmerüberlassung und Arbeitnehmerentsendegesetz

Mindestlohngesetz 

Arbeitssicherheitsgesetz 

Mindestarbeitsbedingungen-gesetz

GRI Leistungsindikatoren Gesellschaft

Gesundheits- und Sicherheitsthemen, die in förmlichen Vereinbarungen mit Gewerkschaften behandelt werden: trias consulting ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts und wird von Martina Riediger und Christian Oblasser geführt. Feste Angestellte gab es im Berichtsjahr 2017 nicht, sodass der Leistungsindikator G4-LA8 keine Anwendung findet.

Durchschnittliche jährliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Mitarbeiter nach Geschlecht und Mitarbeiterkategorie: trias consulting ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts und wird von Martina Riediger und Christian Oblasser geführt. Feste Angestellte gab es im Berichtsjahr 2017 nicht. Ein messbarer Indikator zur Stundenanzahl der Fortbildungsmaßnahmen existiert derzeit nicht. Derzeit wird geprüft, wie Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen des Beraternetzwerks eingeführt und quantifiziert werden können.

Zusammensetzung der Kontrollorgane und Aufteilung der Mitarbeiter nach Mitarbeiterkategorie in Bezug auf Geschlecht, Altersgruppe, Zugehörigkeit zu einer Minderheit und andere Diversitätsindikatoren: trias consulting ist eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts und wird von Martina Riediger und Christian Oblasser geführt. Feste Angestellte gab es im Berichtsjahr 2017 nicht, sodass der Leistungsindikator G4-LA12 keine Anwendung findet.

Gesamtzahl der Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen: Im Berichtsjahr gab es keine Diskriminierungsvorfälle gegen die Inhaber von trias consulting oder die freien Berater im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit für das Unternehmen.

Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Menschenrechte oder menschenrechtliche Auswirkungen geprüft wurden: Das Kerngeschäft von trias consulting stellt eine Beratungsdienstleistung für den deutschsprachigen Raum dar. Die Risiken in Hinblick auf die Verletzung von Menschenrechten sind nicht wesentlich. Es gibt nur einen Geschäftsstandort. Der Leistungsindikator ist nicht anwendbar.

Prozentsatz neuer Lieferanten, die anhand von Menschenrechtskriterien überprüft wurden: Da trias consulting eine Beratungsdienstleistung anbietet, wurde das Risiko in Hinblick auf Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette als nicht wesentlich eingeschätzt. Eine explizite Prüfung der Lieferanten wird nur im konkreten Verdachtsfall eines möglichen Risikos vorgenommen. Der Leistungsindikator ist nicht anwendbar.

Erhebliche tatsächliche und potenzielle negative menschenrechtliche Auswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen: Da trias consulting eine Beratungsdienstleistung anbietet, wurde das Risiko in Hinblick auf Menschenrechtsverletzungen in der Lieferkette als nicht wesentlich eingeschätzt. Eine explizite Prüfung der Lieferanten wird nur im konkreten Verdachtsfall eines möglichen Risikos vorgenommen. Der Leistungsindikator ist nicht anwendbar.

Gesamtwert der politischen Spenden, dargestellt nach Land und Empfänger/Begünstigtem: trias consulting hat im Berichtsjahr 2017 keine Zahlung an Parteien, Politiker oder parteinahe Organisationen geleistet.

Gesamtzahl und Prozentsatz der Geschäftsstandorte, die im Hinblick auf Korruptionsrisiken hin geprüft wurden, und ermittelte erhebliche Risiken: Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin. Weitere Unternehmensstandorte gibt es derzeit nicht. Das Korruptionsrisiko wurde als nicht wesentlich eingeschätzt.

Bestätigte Korruptionsfälle und ergriffene Maßnahmen: Im Berichtsjahr 2017 gab es keine Fälle von Korruption, sodass keine Maßnahmen ergriffen werden mussten.

Monetärer Wert signifikanter Bußgelder und Gesamtzahl nicht monetärer Strafen wegen Nichteinhaltung von Gesetzen und Vorschriften: Im Berichtsjahr 2017 wurden keine Bußgelder oder Strafen im Rahmen der Tätigkeit im Kerngeschäft in signifikanter Höhe (> 2.500 Euro) gegen einen MitarbeiterIn oder freien BeraterIn von trias consulting verhängt.

DNK IndikatorDNKGRI
STRATEGIE

Strategische Analyse und MaßnahmenDNK 1-
WesentlichkeitDNK 2-
ZieleDNK 3-
Tiefe der WertschöpfungsketteDNK 4-



PROZESS
VerantwortungDNK 5G4-56
Regeln und ProzesseDNK 6G4-27
KontrolleDNK 7-
AnreizsystemeDNK 8G4-51a
Beteiligung von AnspruchsgruppenDNK 9G4-27
Innovations- und ProduktmanagementDNK 10G4-FS11



UMWELT
Inanspruchnahme natürlicher RessourcenDNK 11G4-EN1, G4-EN3
RessourcenmanagementDNK 12G4-EN8, G4-EN23
Klimarelevante EmissionenDNK 13G4-EN15, G4-EN16
G4-EN17, G4-EN19


GESELLSCHAFT
ArbeitnehmerrechteDNK 14G4–LA6
ChancengerechtigkeitDNK 15G4–LA8
QualifizierungDNK 16G4–LA9, G4-LA12,
G4-HR3
MenschenrechteDNK 17G4-HR1, G4-HR9,
G4-HR10, G4-HR11
GemeinwesenDNK 18G4-EC1
Politische EinflussnahmeDNK 19G4-SO6
Gesetzes- und richtlinienkonformes VerhaltenDNK 20G4-SO3, G4-SO5,
G4-SO8

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Teilnehmer DNK

trias consulting hat für das Berichtsjahr 2017 seine erste Erklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex abgegeben. Die DNK-Erklärung ist auf der Website des DNK veröffentlicht.

Schulungspartner DNK

Seit 2016 ist trias consulting im Netzwerke des Deutschen Nachhaltigkeitskodex aktiv und als Schulungspartner gelistet.

    copyright 2017 trias consulting Beratung für nachhaltige Prozesse - Impressum - Datenschutz